Hamburger Hochbahn AG

  • Planung Fördertechnik für HHB AG
  • Standort
    Hamburg Elbbrücken

  • Bauherr
    Hamburger Hochbahn AG

  • Fördertechnik
    2 Aufzugsanlagen
    5 Fahrtreppen

  • Leistungsphasen
    HOAI § 53, Phasen 5 – 8

  • Leistungszeitraum
    2015 – 2018

  • Investitionssumme (Fördertechnik)
    1.300.000 €

U-Bahn Haltestelle – Hamburg Elbbrücken

Zum Projekt
Neubau einer U-Bahn Haltestelle der Hamburger Hochbahn im Verlauf der U4 direkt an den Elbbrücken im östlichen Teil der Hafencity, vis a vis zum geplanten Elbtower. Die Gestaltung des U-Bahnhofs erfolgte durch das renommierte Hamburger Architekturbüro gmp.

Leistungsumfang (Fördertechnik)
Planung und Bauüberwachung aller fördertechnischen Anlagen.

  • 5 Verkehrsfahrtreppen, davon eine mit Glasbalustrade (eine sogenannte Baumtreppe – optisch schwebend auf “Baumstützen”)
    • Förderhöhe: 2 x 4,00 m, 2 x 1,67 m, 1 x 2,98 m
    • Stufenbreite: 1,00 m
    • Neigungswinkel: 27,3°
  • 2 direkt-hydraulische Aufzüge mit Zentralstempel im Stahl-/Glasschachtgerüst und Über-Eck-Ausstieg
    • Förderhöhe: 8,65 m
    • Tragfähigkeit: 1350 kg
    • Geschwindigkeit: 0,63 m/s

Die Hydraulikkonstruktion für die Aufzüge wurde gewählt, um diese möglichst filigran – freischwebend wirken zu lassen.

Sie möchten mehr über unsere Dienstleistung erfahren?

Dann nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir beantworten Ihre Fragen zu unseren Dienstleistungen und beraten Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten.

Sprechen Sie uns an!